Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Sofortige Aufnahme von Sea-Watch geretteten Geflüchteten durch Rottenburg, Kiel, Berlin!

Klaus Schwietz 0

Liza von der SEEBRÜCKE hat diese Petition an Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat Horst Seehofer gestartet.

Vor zwei Tagen hat die Sea-Watch als letztes freies ziviles Seenotrettungsschiff 53 Geflüchtete aus akuter Seenot gerettet.  Schon wieder darf das Schiff, mit Kindern und einer schwangeren Frau an Bord, keinen Sicheren Hafen anfahren. Das Innenministerium schweigt weiter und kommt seiner Pflicht, die Menschenrechte zu schützen, nicht nach. Im Gegenteil hierzu haben sich bis heute 60 Kommunen bereit erklärt, aus Seenot gerettete Geflüchtete zusätzlich aufzunehmen und in ihren Kommunen willkommen zu heißen. Heute morgen, beim Seebrücke-Kongress, gründete sich ein Bündnis bestehend aus zwölf dieser Kommunen. Der CDU-Bürgermeister aus Rottenburg am Neckar erklärte sich bereit, sofort die 53 geretteten Menschen von der Sea-Watch in Rottenburg aufzunehmen. Berlin schloss sich dieser Initiative ebenfalls an. Stephan Neher, der Oberbürgermeister von Rottenburg, ist ebenfalls bereit, einen Bus loszuschicken und die Menschen abzuholen. Nur das Innenministerium muss dieser Aufnahme zustimmen. Wir fordern das Innenministerium dazu auf, geben Sie Ihr Ja und lassen Sie die Menschen sofort in Rottenburg, Kiel und Berlin ankommen!

Bitte unterstützen Sie die Petition: http://chng.it/r858Zy4Xcn

Share

Die Kommentare sind deaktiviert.